· 

Edelsteine als Helfer in allen Lebenslagen

Auf diesem Bild hier ist ein Amethyst zu sehen, ein wichtiger Edelstein für Kopf und Geist. Migränepatienten werden mit Hilfe seiner Energie Erleichterung erleben und am Arbeitsplatz fördert er die Konzentration.

Sehr gerne wird er auch in einem Dreieck mit Bergkristall und Rosenquarz in einem Raum ausgelegt, in dem Familien oder Kollegen zusammenkommen. Dieses Dreieck fördert die klare, konzentrierte und liebevolle Kommunikation untereinander.

 

Ich empfehle in all meinen Beratungen passende Edelsteine für die Klienten und biete dementsprechend auch Edelsteinberatungen in Kombination mit einer Elementeberatung an. Dabei achte ich insbesondere auf die Farbe der Steine, denn ich arbeite hauptsächlich mit den 7 Chakren, unseren wichtigsten Energiezentren auf köperlicher und mentaler Ebene. Wüsste ich, dass jemand zu einer Prüfung geht, wäre der Amethyst immer die erste Wahl.

Legt man sich eine Amethystdruse ans Bett, kann man sich morgens besser an seine Träume erinnern und mit den Informationen des Traums an sich arbeiten. Der Amethyst ist in seinem Ursprung Lila und wird daher dem dritten Auge Chakra zugeordent. Das macht ihn daher so interessant für alle Anwedungen in diesem Bereich: Migräne und Kopfschmerzen, Nebenhöhlenentzündung, müde Augen, Konzentrationsprobleme, mangelnde Innenschau und somit Schwierigkeiten sich seiner selbst bewusst zu werden.

 

So ordne ich jeden Edelstein, seiner Farbe entsprechend dem passenden Chakra zu. Eine Chakrenberatung ist daher sehr hilfreich, um körperliche oder mentale Blockaden bei sich selbst zu erkennen und nach und nach selbst aufzulösen.

 

Beispiele einer Edelsteinzuordnung:

    Wurzelchakra/Element Erde (über- oder unteraktiv): braunroter Jaspis, andere Jaspisarten in Erdfarben, Achate in Erdfarben. Im Wurzelchakra finden wir unsere Erdung, welches bei Existenz- oder Verlustängsten überreagiert. Ein Mangel an Erde ist dann gegeben, wenn wir uns zu sehr in eine Traumwelt begeben und zu hohe Risiken eingehen, weil wir einem Wunschdenken hinterherlaufen.

    Sakralchakra/Element Wasser (über- oder unteraktiv): am besten ein Karneol, denn er hilft uns in diesem Chakra zu neuer Schöpferkraft, bringt unser Leben in den Fluß, lässt uns unsere eigene Sexualität genießen und kreativ unser Leben zu gestalten. Oder die Sexualität nimmt zuviel Raum ein, dann sollte mit Erde ausgeglichen werden, damit mehr fruchtbare und kreative Prozesse gefördert werden.

    Solarplexus Chakra/Element Feuer (über- oder unteraktiv): hier werden Emotionen verdaut, daher kommt es hier oft zu Bauchschmerzen oder Sodbrennen. Emotionen werden heruntergeschluckt und damit wird die eigene Persönlichkeit nicht selbstbewusst gelebt. Man fühlt sich ausgebremst und antriebslos. Zuviel unterdrücktes Feuer lässt auch manchmal das Wasser in unserem Sakralchakra kochen, so dass es zu Entzündungsprozessen in den ableitenden Harnwegen kommen kann.

 

Weitere Infos findest du hier.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0